Striptease ist die Kunst der erotischen Entkleidung, besonders auf den Bühnen von Nachtclubs. Diese Kunst baut vor allem auf gekonnte Andeutungen und raffinierte Verzögerungen während des verführerischen Tanzes der Stripperin oder des Strippers. Oft wurden und werden dabei auf der Bühne Geschichten inszeniert. Gefragt sind vor allem Erotik und Sexappeal, persönliche Ausstrahlung und Phantasie.

striptease2

Um die Geschichte des Striptease ranken sich verschiedene Vermutungen. Eine davon führt den Striptease auf den angeblich antiken erotischen Schleiertanz der Salome zurück, die vor Herodes während ihres Tanzes sieben Schleier ablegte. Nach Markus und Matthäus soll die Tochter von Herodes Frau Herodias, von Herodes den Kopf Johannes des Täufers als Belohnung für einen Tanz gefordert und erhalten haben.