• +49 173 - 720 2224
  • info@capsai-escort.de
  • Mo - Fr: 10:00 - 20:00 & Sa: 12:00 - 18:00

Immer eine Prise

Masturbation mit einer Escort Begleitung

masturbieren1 480x320 - Masturbieren

Unter der Bezeichnung Masturbation wird die manuelle Stimulation der erogenen Zonen und Geschlechtsteile verstanden, wodurch sich Männer und Frauen gleichermaßen zum Orgasmus bringen können. Oft ist die Geilheit so groß, dass nur die Selbstbefriedigung helfen kann. Masturbation bringt aber nicht nur alleine die erwünschte Erregung, sondern auch bei abwechslungsreichen Paarsexspielen.

Männer, die auf der Suche nach sinnlicher Entspannung sind, verabreden sich häufig mit einem Escort, damit die einsamen Stunden der Vergangenheit angehören. Escort Damen kennen sich bestens mit der Masturbation aus. Viele Escort Ladys lassen sich gerne bei der Stimulation ihres Kitzlers beobachten. Es kann sehr reizvoll sein, wenn Paare sich selber reizen und stimulieren, während sie sich dabei gegenseitig beobachten. Das Masturbieren erfolgt häufig mit den eigenen Fingern, kann aber ersatzweise auch mit einem Dildo oder anderen Hilfsmitteln durchgeführt werden. Die Steigerung der Stöhngeräusche während der Reibung an den eigenen Geschlechtsteilen gibt an, wie nah der Orgasmus ist. Die Erregung der Sexpartner steigert sich auch beim Masturbieren gegenseitig. Die Geschlechtsteile schwellen während der Eigenstimulation an, weil die Durchblutung gesteigert wird. Da bei Frauen die Brustwarzen ebenfalls sehr empfindlich und leicht erregbar sind, spielen sich viele Escorts beim Masturbieren an den Nippeln. Diese sind bereits vor Erregung erhärtet, wenn die Vagina immer feuchter wird.

Der Reiz der Masturbation

Wer sich selber mit den eigenen Händen, Fingern oder einem Dildo stimuliert, weiß am besten, wie schnellstmöglich ein befriedigender Orgasmus erreicht werden kann. Ein Masturbationsorgasmus kann daher intensiver ausfallen als Sex mit einem Sexpartner / in, bei dem die Wellenlänge nicht stimmt. Das Masturbieren kann auch während des Beischlafes erfolgen, z. B. bei Stellungen wie den Doggy Style. Eine erfahrene Escort-Lady weiß, dass bei der knienden Stellung der Penis ihres Sexpartners ihren Kitzler beim Verkehr nicht stimulieren kann, daher wird der Orgasmus schneller erreicht, wenn sich die Dame selber mit den Fingern am Kitzler stimuliert, während die innige Nähe zu ihrem Sexpartner vorhanden ist. Die Masturbationstechniken sind bei den meisten Menschen ähnlich, aber nicht identisch. Umgangssprachlich wird die eigene Selbststimulation auch „wichsen“ genannt. Paare, die sich gegenseitig beim Masturbieren beobachten, heißen die erotische Stimmung gerne noch mit ein wenig Dirty Talk an. Die Eigenstimulation ist beliebt. Niemand braucht sich in der heutigen Zeit zu schämen, wenn die eigenen Geschlechtsteile berührt und stimulierend gerieben werden.

masturbieren2

Gemeinsam auf dem Weg zum Höhepunkt

Gerade bei einem ersten Date mit einem Escort kann das gemeinsame Zuschauen beim Masturbieren eine intime Nähe bieten, die anders kaum erreicht werden kann. Beim Betrachten der Eigenstimulation erkennen erfahrene Escorts bereits die Sexvarianten, die die verschiedensten Männer am liebsten erleben. Mal hart und mal zärtlich wird besonders gerne gewünscht. Unterschiedliche Wichsgeschwindigkeiten, einmal fest und dann wieder sanft, können ein Anzeichen dafür sein. Sexpartner, die einen One-Night-Stand planen oder ein erotisches Treffen vereinbarten, können sich auf diesem Weg besser kennenlernen und die gemeinsame Erotik vollkommen zwanglos beginnen. Die neue Bekanntschaft kann ausgeweitet werden, wenn das Wichsen plötzlich wechselseitig erfolgt. Der Rollentausch beim Masturbieren schafft eine intensive Erregung, die bei den meisten Sexpartnern Lust auf „mehr“ macht. Der geiler Rhythmus ist schnell gefunden, wenn zuvor die gemeinsame Masturbation erfolgte. Durch das Masturbieren können gleich mehrere Orgasmen hintereinander erfolgen, wenn die Lust an der Lust immer intensiver gesteigert wird. Alleine schon der Gedanke daran, wie sich ein attraktives und erregendes Escort in das Höschen greift und sich langsam und zielgerichtet zum Orgasmus bringt, lässt eine Vielzahl von Männern nicht mehr los. Komplett rasierte Escort-Damen geben beim Masturbieren tiefe Einblicke, da die Sicht auf die intime Weiblichkeit von keinem Haar verdeckt wird.

Die Masturbation steigert die Geilheit

Männer und Frauen, die regelmäßig Sex haben, leben nicht nur lustvoller, sie sind auch beim Sex viel leistungsfähiger. Das Masturbieren steigert bei Männern langfristiger die Potenz und Frauen kommen schneller zum Orgasmus, wenn sie durch die Selbstbefriedigung den eigenen Körper besser kennenlernen. Männer können sogar Prostatabeschwerden vorbeugen, wenn sie regelmäßig masturbieren. Frauen lieben es, wenn sie beim Masturbieren nicht nur ihren Kitzler reiben, sondern auch einen oder mehrere Finger in die Vagina stecken, ersatzweise wird gerne ein Dildo benutzt, wenn das Wichsen noch lustvoller in den Orgasmus führen soll. Der mechanische Reiz alleine kann durch lustvolle Gedanken und erotische Fantasien noch gesteigert werden. Sexpartner, die gemeinsam masturbieren können sich bei der Gelegenheit ihre erotischen Fantasien oder ersten Sexerlebnisse erzählen. Zumeist ist das dann ein Auftakt, die eigenen erotischen Fantasien mit einem gleichgesinnten Escort in sinnlicher Stimmung, ausleben zu können. Die Masturbation am Telefon wird oft als reizvolle Alternative gewählt, wenn gemeinsamer Sex geplant, aber terminlich nicht durchführbar ist. Die gemeinsame Masturbation von erregten Sexpartnern ist sehr beliebt und wird oft im Vorspiel eingebaut. In dem Fall wird das Masturbieren nicht bis zum Orgasmus durchgeführt, sondern frühzeitig abgebrochen, wenn die Lust aufeinander nicht mehr zu unterdrücken ist. In einer langen Sexnacht kommt es dann immer wieder zu Masturbationen, wenn mehr als nur ein Geschlechtsakt geplant ist.

Masturbieren ist schon lange kein Tabuthema mehr

Früher wurden Masturbationen als unmoralisch angesehen, heute werden sie allseits durchgeführt. Laut Statistiken masturbieren ca. 94 Prozent aller Männer und etwa 80 Prozent aller Frauen. Die meisten fangen früh mit dem Masturbieren an. Die erste Masturbation erfolgt im Regelfall bereits vor oder während der Pubertät. Es ist daher keinesfalls verwerflich, wenn sich Männer und Frauen immer häufiger mit sich selber beschäftigen. Die Erotik mit dem eigenen Körper sollte als Herausforderung gesehen werden, die mit einem gleichgesinnten Partner noch gesteigert werden kann. Männer, die unvergessliche Erfahrungen beim Masturbieren sammeln möchten, können ein heißes Date mit einem attraktiven und erfahrenen Escort verabreden. Die sinnlichen Verführungen, die sich bei der gemeinsamen Masturbation ergeben, werden unvergesslich sein. Escort-Damen haben keine falsche Scham und ein gutes Körpergefühl, sie wissen beim Sex genau, was sie wollen und wie sie am besten zum Orgasmus kommen. Es ist daher mehr als nur eine einfache Verführung, einer reizvollen Escort-Lady beim Sex mit sich selber zuschauen zu können. Der eigene Orgasmus ist inklusive, weil eine erfahrene Escort-Dame beim gemeinsamen Masturbieren darauf nicht verzichten möchte. Es kann sich bei einem heißen Date weitaus mehr ergeben, als nur eine Masturbation.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Damen für Masturbation mit einer Escort Begleitung